DieFalken F-Ring
 
Sommerzeltlager 2009

In den letzten drei Wochen der Sommerferien fährt der Kreisverband Köln der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken mit Kindern und Jugendlichen von 8 bis 18 Jahren nach Österreich, an den malerischen Attersee!
Vom 25.07. bis zum 14.08.2009 kann man alte Freunde und Freundinnen wiedertreffen, neue Leute kennenlernen und demokratisches, bewusst gelebtes Miteinander erleben! Schwimmen, zelten, Lagerfeuer, die Sonne genießen ... alles, was zu einem guten Urlaub dazugehört!
Also lieber schnell anmelden, die Plätze sind wie immer begrenzt.

Hier kommt ihr zum Flyer!

Pfingstcamp in Köln-Dünnwald 2009

In den Pfingstferien fuhr der Kreisverband Köln der SJD-Die Falken mit 40 Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren nach Köln-Dünnwald.

Von Freitag, 29.05. bis Dienstag, 02.06.2009 konnten alle ganz viel Sonne tanke, schwimmen und kreativ sein.

Kinderrechtefest am 28.03.2009

Kinder in Köln fordern mehr Mitbestimmung!

Kinder und ihre Rechte – unter diesem Motto veranstaltete der Kreisverband Köln der Sozialistischen Jugend - Die Falken am vergangenen Samstag ein Kinderrechtefest im Altenberger Hof in Nippes. Bei wechselhaftem Wetter vergnügten sich viele Kinder auf der Hüpfburg und der Rollenrutsche. Wer schon lesen konnte, informierte sich in der Kinderrechte-Ausstellung über seine Rechte in der UN-Kinderrechtskonvention, z.B. sein Recht auf den Schutz vor Vernachlässigung und Gewalt oder ihr Recht auf kostenlose Erziehung und Bildung.

Die Ehrenamtlichen der Kölner Falken hatten im Vorfeld einen Fragebogen an 8- bis 14-Jährige in ganz Köln verteilt. Die Ergebnisse der über 200 eingegangen Antworten wurden am Samstag in verschiedenen kreativen Stationen diskutiert und in einer Podiumsdiskussion mit Kölner PolitikerInnen vorgestellt. In den einzelnen Stationen erarbeiteten und formulierten die Kinder ihre Kritik und Wünsche zu den Lebensbereichen Familie, Schule und Freizeit. Viel Kritik übten die Kinder insbesondere an ihrer Schule und der Mitbestimmung: Schulen, Sporthallen und Schulwege sind oftmals schlecht ausgestattet und veraltet. Darüber hinaus stört es sie, dass sie bei vielen Entscheidungen in der Schule, im Alltag oder in ihrem Veedel nicht gefragt und einbezogen werden. Vielen Kindern ist außerdem gar nicht bewusst, dass sie besonders geschützte Rechte in unserer Gesellschaft haben. „Dabei haben Kinder und Jugendliche sehr konkrete Vorstellungen davon, wie ihre Welt aussehen kann, wenn die Kinderrechte umgesetzt sind“, so Sebastian Merz, Vorsitzender der Kölner Falken.
Kinder und Jugendliche wollen z.B. ernst gemeinte Beteiligung und sie wollen greifbare Konsequenzen dieser Beteiligung.
Im Lebensbereich Familie kritisieren Kinder und Jugendliche, dass zu wenig gemeinsame Zeit für Familie bleibt. Insgesamt nehmen Kinder und Jugendliche deutlich wahr, dass großer Druck und hohe Ansprüche auf ihnen lasten. Daraus resultiert auch die Forderung der Kinder und Jugendlichen nach mehr Freiraum und Freizeit, die selbstbestimmt genutzt und gestaltet werden können, sowie die Ablehnung von Leistungsdruck, Konkurrenz und Schulstress. Eine armutsfeste Existenzsicherung für Kinder und Jugendliche könnte den Druck mindern und bestmögliche Entfaltung und Entwicklung fördern. Sie wäre ein Beitrag dafür, den Teufelskreis der vererbten Armut zu durchbrechen und würde wirkliche politische und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Am 4. April muss die Bundesregierung den nächsten Staatenbericht zum Stand der Umsetzung der Kinderrechtskonvention vorlegen. Nicht-Regierungsorganisationen begleiten den Staatenbericht der Bundesregierung kritisch. Als Mitglied der National Coalition (ein Zusammenschluss von über 100 Organisationen, die an der Umsetzung und Bekanntmachung der Kinderrechte arbeiten) schreibt die SJD - Die Falken am Schattenbericht mit.

Fragebogen zum Thema Kinderrechte

Zum Kinderrechtefest gabe es auch einen Fragebogen, den Ehrenamtliche des Kreisverbands Köln der SJD – Die Falken entwickelt haben. Wir Falken wollen z.B., dass die Kinderrechte richtig umgesetzt werden, dass sie ins Grundgesetz in Deutschland kommen und dass es überhaupt mehr Kindern besser geht. Um herauszufinden, was Kinder und Jugendliche in Köln über Kinderrechte wissen und was gut oder schlecht ist, haben wir uns diesen Fragebogen überlegt. Da unser Kinder- und Jugendverband sozialdemokratisch orientiert ist, arbeiten wir zusammen mit der SPD an dem Thema. Wir würden uns freuen, wenn du mitmachst.

Der Einsendeschluss ist mittlerweile abgelaufen. Danke an alle, die sich beteiligt haben! Wir wollen die Ergebnisse in Zukunft zusammen tragen.

Hier kannst du ihn aber noch mal anschauen.

Wenn du Fragen hast, dann ruf einfach mal im Büro an, wir helfen gerne weiter. Tel. 0221-321377.

Das war Föhr 2008

In 2008 fährt der F-Ring gemeinsam mit dem SJ-Ring auf den schönen Platz "unsere welt" auf die Nordseeinsel Föhr. Inhaltlich werden wir uns mit den Themen Krieg und Frieden beschäftigen. Jeden Tag sehen wir Bilder von neuen Auseinandersetzungen in den Nachrichten. Wie ist es dazu gekommen? Was geschieht dort im Moment? wir wird es weiter gehen? Was können wir verändern? Aber das wird nicht langweilige Theorie, sondern wir haben eine Menge verschiedener kreativer Methoden, mit deren Hilfe wir die Arbeitsgruppen abwechslungsreich und erfahrungsorientiert gestalten.

Doch wir werden nicht jeden Tag inhaltlich arbeiten. Natürlich werden wir so oft es das Wetter zulässt im Meer schwimmen gehen, Fusballspielen, T-Shirts batiken, Perlenkrokrodile basteln, bei Ebbe Wattwürmer suchen und und und...

Außerdem gibt es da noch die außergewöhnlichen Abendprogramme, wie z.B. den Kölschen Ovend, den Quiz Abend und was es sonst noch alles gibt.

Natürlich könnt Ihr das Programm mitbestimmen. In der morgendlichen Vollversammlung hat Jede/r die Möglichkeit zu sagen, was sie/ihn stört und was für Programm gewünscht wird.

Mit uns werden dort Falken aus dem Linken Niederrhein und aus Dortmund sein, so dass wir zusammen noch mehr sind und noch mehr Spaß haben!


Das Tagebuch und die Zeltlager-Zeitung des F-Rings eines vergangenen Zeltlagers könnt ihr hier einsehen.